Presse im Jahr 2020


Hamburger Morgenpost, Foto: Robin Lösch, 30/09/20

Der Jungfernstieg wird

zur Kunstgalerie

Als Vorsitzender des Vereins Lebendiger Jungfernstieg e.V. habe ich heute gemeinsam 

mit dem kaufmännischen Geschäftsführer der Kunsthalle Norbert Kölle eine Ausstellung auf dem Jungfernstieg eröffnet:

"Wanderer über dem Nebelmeer in aller Welt."



Zoff um Lampedusa-Zelt

Gemeinsam mit der IG und der UG Steindamm kämpfen wir gegen den Wiederaufbau des Lampedusa-Zelt. Immer wieder gibt es Beschwerden über den Lärm und Dreck. Außerdem gab es hier auch Prostitution.  Das Zelt stößt nicht mehr auf große Gegenliebe im Stadtteil.

Hamburger Morgenpost, 24/09/20



Hamburger Morgenpost, 10/09/20

Lampedusa-Zelt in St. Georg sorgt wieder für Ärger

Wir wollen, dass dieses Zelt nie wieder nach St. Georg kommt. Aufgrund von zahlreichen Beschwerden über dieses Zelt haben wir jetzt eine Unterschriftenaktion gegen die Rückkehr gestartet. 



Videoüberwachung am Hansaplatz zeigt Wirkung

In diesem Hamburg-Journal Beitrag geht es um den Hansaplatz im Herzen von St. Georg. Der Hansaplatz, war in der Vergangenheit häufig in den Schlagzeilen. Doch durch Flaschenverbot, höhere Polizeipräsenz, Videoüberwachung mit 16 Kameras und die Einführung von Sozialarbeiter, konnten wir gemeinsam die Kriminalität auf dem Hansaplatz um rund 50% reduzieren.

Hamburg-Journal, Videoüberwachung, 23/07/20



NDR, Foto: Markus Schreiber, 22/07/20

Weniger Straftaten seit Videoüberwachung

Im Interview mit dem NDR, habe ich erneut mich für die Kameras am Hansaplatz ausgesprochen. Ich selbst wohne dort. Und ich finde, wenn man über den Hansaplatz geht, muss man das Gefühl haben, dass man hier so sicher ist wie anderorts! Das Gefühl hatte man hier nicht mehr. Ich selbst konnte mir ein Bild bei der Polizei Hamburg machen, dass gegen aller Kritik die Menschen nicht permanent überwacht werden.



Mehr Flächen für in der Langen Reihe für Gastros

Es gibt insgesamt sieben Ladezonen in dieser Straße, die mit Tischen und Stühlen für die Außengastronomie genutzt werden sollen. Dafür haben wir den Betrieben beim Stellen der Sondernutzungsanträge geholfen und mit dem Bezirksamt Hamburg-Mitte und der Innenbehörde gesprochen, damit diese genehmigt werden.

Hamburger Abendblatt, Foto: Michael Rauhe, 12/06/20



Hamburger Abendblatt, Foto: basti_va,  01/06/20

Die neuen Betreiber sind Hamburger Prominente

Ende gut, alles gut. Es ist fantastisch, dass der Fernsehturm wieder öffnet. Und es ist gut, dass dem Betreiberkonsortium ein öffentliches Unternehmen angehört. Wir benötigen bei so viel Steuergeld eine langfristige Perspektive, und diese wird abgesichert durch die Messe und Congress GmbH.