Als Bezirksamtsleiter in Hamburg-Mitte durfte ich mit nahezu allen öffentliche Unternehmen in Hamburg zusammenarbeiten. Egal ob es darum ging, mit der SAGA/GWG Wohnraum zu schaffen, oder die HHLA bei planerischen Arbeiten zu unterstützen - die Unternehmen, an denen die Stadt Hamburg beteiligt ist, sind in den allermeisten Fällen für die Zukunft gut gerüstet.

Als Sprecher für öffentliche Unternehmen der SPD Fraktion setze ich mich dafür ein, dass dieses so bleibt und die Unternehmen ihren Beitrag für die öffentliche Grundversorgung leisten.

Die Finanz- und Wirtschaftskrisen in den vergangenen Jahren haben dazu geführt, dass die Stadt Hamburg (teilweise unfreiwillig) Miteigentümer von Unternehmen ist. Konkretes Beispiel: die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler sind Miteigentümer von Hapag Lloyd. Ich werde mich dafür einsetzen, dass die Stadt so lange wie nötig Eigentümer bleibt und beim Verkauf der eigenen Anteile einen angemessenen Preis erhält.


Bei der HSH Nordbank - der Landesbank von Hamburg und Schleswig-Holstein - ist derzeit noch nicht absehbar, ob und in welchem Umfang die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler für „unsere“ HSH einspringen werden. Ich werde mich dafür einsetzen, hier möglichst schnell Klarheit zu schaffen und mit meinen Kolleginnen und Kollegen in der Bürgerschaft eine zukunftsweisende Entscheidung zum Wohl der Stadt Hamburg zu treffen.